Impfprogramm

Ein Impfkalender oder ein Impfplan listet empfehlenswerte Impfungen auf. Er basiert auf dem Alter des Menschen.

Altersabhängige Hinweise zu den Impfungen finden Sie in den einzelnen Rubriken:

  • Säuglinge und Kinder
  • Jugendliche
  • Erwachsene
  • 60+

Säuglinge und Kinder

Termin Impfung
2 Monate Tetanus, Diphtherie, Pertussis, Haemophilus influenzae Typ b, Polio, Hepatitis B, Pneumokokken
3 Monate Tetanus, Diphtherie, Pertussis, Haemophilus influenzae Typ b, Polio, Hepatitis B
4 Monate Tetanus, Diphtherie, Pertussis, Haemophilus influenzae Typ b, Polio, Hepatitis B, Pneumokokken
12–15 Monate Masern, Mumps, Röteln, Pneumokokken
13–18 Monate Tetanus, Diphtherie, Pertussis, Haemophilus influenzae Typ b,  Polio, Hepatitis B, Meningokokken C
6–7 Jahre Tetanus, Diphtherie, Polio- und Pertussis, Masern-Mumps, Röteln

Jugendliche

Termin

Impfung
12-14 Jahre Maser, Mumps, Röteln, Humane Papillomviren für Mädchen (2 Dosen), Hep.B (2 Dosen, wenn noch nicht geimpft)
14–16 Jahre

Diphterie, Tetanus und Pertussis

Bei einem Säugling oder einem Kind  mit einem Gesundheitsrisiko kann auf Empfehlung des Hohen Rates für Gesundheit dieser Kalender mit zusätzlichen Impfungen vervollständigt werden.

Erwachsene

Termin Impfung
ab 18 Jahren Tetanus- und Diphtherie-Auffrischung alle 10 Jahre. Bei Verletzungen oder unvollständiger Impfung, den Arzt zu Rate ziehen.
Erwachsene Jahrgang 1980 und vorher

Masern-Impfung (mit Masern/Mumps/Röteln-Impfstoff), wenn in der Kindheit nur einmal oder gar nicht geimpft wurde

60-Jährige und +

Termin Impfung
über 60 Jahre (und gewisse Risikogruppen)
Influenza jährlich (saisonale Grippe), Pneumokokken einmalig, Auffrischungen bei Sonderindikationen (alle 5 Jahre)

Um die Zahl der Injektionen gering zu halten, ist die Verwendung von Kombinationsimpfstoffen empfehlenswert.


Für alle oben genannten empfohlenen Impfungen werden die Impfstoffe von der DG kostenlos zu Verfügung gestellt (außer die Grippeimpfung, die teilweise je nach Krankenkasse zurückerstattet wird).

Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Arzt oder - wenn es um Ihre Kinder geht - an Kaleido-DG.