6. Staatsreform: DG erhält Zuständigkeit für Kindergeld

Zum 1. Juli 2014 erhielt die DG die Zuständigkeit zur Regelung und Verwaltung der Familienzulagen, einschließlich der Geburts- und Adoptionsprämie, übertragen. Was bedeutet dies für Sie als Bürger? Zunächst bleibt alles beim Alten. Erfahren Sie mehr über die nächsten Schritte bei der Kompetenzübertragung.

Die Übertragung in Kürze

  • In der Übergangsperiode vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2015 bleibt alles beim Alten. Das Kindergeld wird wie gewohnt von den anerkannten Kindergeldkassen an die Eltern ausgezahlt. Nur für die Selbstständigen ändert sich etwas.
  • Die Übertragung vereinfacht ein komplexes, veraltetes System:
    - Anzahl Kindergeldkassen von 44 auf 15 reduziert
    - Arbeitnehmer, Selbstständige und Angestellte von Behörden werden nun gleich behandelt, was für gewisse Familien von Selbstständigen eine Erhöhung des Kindergeldes bedeuten wird.
  • Eine weitere Möglichkeit für die DG, die Familien maßgeschneidert nach ihren Bedürfnissen zu unterstützen.
  • Ab 2024 bis 2034 wird die DG von einer stufenweisen Anhebung des Verteilerschlüssels profitieren und dann mehr Finanzmittel vom Föderalstaat erhalten.

Der Zeitplan

Es gibt eine verpflichtende Übergangsphase vom 01.07.2014 bis zum 31.12.2015 und eine fakultative Übergangsphase, in der die Gemeinschaften die Gesetzgebung ändern können.  Die DG wird diese Zeit nutzen, um anhand der Zahlen der Föderalagentur die Situation der Familien und deren Bedürfnisse möglichst genau zu erfassen. Auf dieser Basis werden verschiedene Finanzsimulationen durchgespielt, um ein ausgewogenes und solide finanziertes Kindergeld-System für die DG entwickeln. Erst dann werden Regierung und Parlament über die Neuregelung für die DG entscheiden.
Hier die schematische Darstellung der Übergangsphasen bis zur eigenständigen Verwaltung des Kindergeldes am 01.01.2020.

Grundlegende Informationen über das Kindergeld erhalten Sie in der Datei "Grundlagen zum Kindergeld" und in der Broschüre "Eltern und Beruf", die Sie beide unten downloaden können. Diese Broschüre informiert auch über weitere Eltern-Rechte (Mutterschutz, Elternurlaub ...). Zu den Fragen, die sich aus der Kompetenzübertragung ergeben und zu den nächsten Schritten in den kommenden Monaten und Jahren, finden Sie unten ebenfalls weitere Dokumente zum Download.

Für Fragen in Bezug auf Ihr Kindergelddossier wenden Sie sich an das regionale Büro der  FAMIFED – Föderale Agentur für Kindergeld.

Allgemeine Auskünfte und Informationen erhalten Sie beim Ministerium.