5. Netzwerktreffen erfolgreicher europäischer Dorferneuerungsgemeinden in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens

Bei diesem Netzwerktreffen, das diesmal vom 27. bis 29. März 2014 in Worriken stattfand, trafen sich Dörfer und Regionen Europas, die am Europäischen Dorfwettbewerb teilgenommen haben, um sich auszutauschen und gute Beispiele der Dorferneuerung voneinander zu erfahren. Aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft wurden die Siegerdörfer der letzten Jahre eingeladen: Walhorn, Lommersweiler, Steffeshausen, Hünningen und Rodt.

Viele Inspirationen durch gute Beispiele aus Partnerregionen - Parlament und Regierung informieren sich in der Alpenregion zu Themen der Regionalentwicklung

Am 5. November 2012 hat das Parlament der Deutschsprachigen Gemeinschaft eine Grundsatzerklärung zur Gestaltung und Behandlung der Außenbeziehungen verabschiedet. Der Philosophie und den Grundsätzen dieser Erklärung folgend, fand bereits eine gemeinsame Reise mit der Regierung in die Partnerregionen Liechtenstein, Tirol und Südtirol statt.

6. Eifelkonferenz zum Thema Daseinsvorsorge – politische Vertreter stellen Weichen für intensivere Zusammenarbeit in diesem Bereich

Bei der 6. Eifelkonferenz, welche Ende Oktober stattfand, drehte sich alles rund ums Thema Daseinsvorsorge. Des weiteren stand auch die zukünftige Kooperation zwischen den Partnern der Zukunftsinistiative Eifel im Vordergrund. Minister Harald Mollers war als Vertreter der DG anwesend und unterzeichnete auch das Kooperationsabkommen, welches die zukünftige Zusammenarbeit bestimmt.

Open Days 2012 – Workshop zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in Brüssel

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die DG wieder als Teil eines Konsortiums aus verschiedenen internationalen Partnern an den „Open Days“ – der europäischen Woche der Städte und Regionen. Die „Open Days“ finden seit 2003 jedes Jahr in Brüssel statt. Auch in diesem Jahr beteiligte sich die DG mit einer lokalen Veranstaltung zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in Eupen und zwei Workshops mit anschließender Präsentation der Regionen in Brüssel.

Foto REK Gesamtforum

Austausch über verschiedene Zukunftsprojekte mit dem Netzwerk Süd

Nach einem ersten Austausch vor gut einem Jahr hat sich die Regierung im März erneut mit Vertretern des Netzwerks Süd getroffen, um verschiedene soziale, gesundheits-, beschäftigungs- und entwicklungspolitische Themen aus dem Regionalen Entwicklungskonzept im Detail zu besprechen. Zuvor hatte das Netzwerk eine ausführliche Stellungnahme zum REK verfasst. Bei der Sitzung überreichten Ministerpräsident Lambertz, Minister Mollers und REK-Koordinatorin Inga Klawitter den Vertretern des Netzwerks eine ähnlich ausführliche Antwort-Stellungnahme, in der die Projektleiter der angesprochenen REK-Zukunftsprojekte detailliert auf die Anmerkungen des Netzwerks eingingen.

Entwicklungsperspektiven durch Kooperation

Mit der Unterzeichnung der Vogelsanger Erklärung am 5. September 2008 ist die Deutschsprachige Gemeinschaft der Zukunftsinitiative Eifel beigetreten. Damit eröffnen sich für die DG neue Möglichkeiten, die bisherige Zusammenarbeit mit den deutschen Eifelkreisen zu vertiefen. Die Handlungsfelder der Zukunftsinitiative wurden bei der Erarbeitung des Regionalen Entwicklungskonzeptes verstärkt berücksichtigt. Eine Zusammenarbeit erfolgt auβerdem bei der Umsetzung der Zukunftsprojekte