Ferienzeit ist Lagerzeit

Neu: Broschüre „Jugendlager – gewusst wie!“

Was müsst ihr vor Beginn des Lagers vorbereiten? Welche Sicherheitsvorkehrungen müsst ihr treffen? Wie sieht es aus mit Zuschüssen für ein Jugendlager? Und wo kann man eigentlich Zelte ausleihen? In der Broschüre „Jugendlager – gewusst wie!“ erfahrt ihr alles, was ihr für ein gelungenes Lager wissen müsst! Hier haben wir die wichtigsten Punkte kurz für euch zusammengefasst:

Vor dem Lager

Auf Lager steht der Spaß im Vordergrund. Spaß haben die Kinder ganz von alleine – sofern sie sich wohlfühlen. Wie könnt ihr diese Wohlfühlatmosphäre schaffen? Ganz einfach: Indem ihr einen sicheren Lagerplatz findet, für gutes Essen, für eine gute Betreuung sorgt, das Gruppengefühl stärkt und auf die Gesundheit der Kinder achtet.

Die Auswahl des Lagerplatzes ist enorm wichtig. Besucht den Platz oder das Haus vorab und bereitet diesen Besuch gut vor. Eine Liste mit Fragen findet ihr auf Seite 6 der Broschüre „Jugendlager – gewusst wie!“. Wenn diese Planung steht, könnt ihr euer Lager bei der Gemeinde und im Ministerium der DG anmelden.

Damit es den Kindern gesundheitlich gut geht, solltet ihr auf Hygiene achten und einen guten Essensplan aufstellen. Außerdem müsst ihr einen Gesundheitsordner mit Angaben zu jedem Kind führen und eure Erste-Hilfe-Kästen gut ausstatten.

Das A und O für ein gelungenes Lager ist eine gute pädagogische Betreuung. Lest dazu unbedingt die Anforderungen in „Jugendlager – gewusst wie!“ ab Seite 18.

Während des Lagers

Damit ihr euer Lager sorgenfrei und in Sicherheit verbringen könnt, gibt es eine Reihe von Sicherheitsauflagen, z.B. zu Brand- und Umweltschutz. Achtet darauf, die empfohlenen Sicherheitsabstände einzuhalten, Notausgänge und Treppen frei zu halten, Schlafräume zu lüften usw.

Was tun im Notfall: bei Brand, Überschwemmung oder Unfall?

Sollte doch ein Notfall eintreten, gilt:

Notruf 112 wählen und die 5 „W“ beantworten:

  • Wer ruft an?
  • Was ist geschehen?
  • Wo ist es geschehen?
  • Wie viele Personen sind verletzt/bedroht/betroffen?
  • Warten auf Rückfragen.

Bewahrt Ruhe, bringt die Kinder in Sicherheit und lasst sie beaufsichtigt!

Im Download findet ihr eine Checkliste, die ihr vor dem Lager ausfüllen und immer bei euch haben solltet.

Nach dem Lager

Wenn das Lager zu Ende ist, bekommt das Ministerium der DG einen Lagerbericht. Eure Mutterorganisation muss alle Lagerberichte bis zum 30. September beim Ministerium einreichen.

Eltern von Kindern unter 12 Jahren können die Einschreibegebühren für Ferienlagern von anerkannten Organisationen steuerlich absetzen. Der maximal absetzbare Betrag beläuft sich pro Kind auf 11,20 EUR/Tag. Dazu muss euer Lager in der Ferienzeit an mindestens fünf zusammenhängenden Tagen stattfinden. Die Formulare könnt ihr bei Uschi Egyptien vom Fachbereich Sport, Medien und Tourismus anfordern.

Lagerplätze und Material

Unterkunftsmöglichkeiten und Lagerplätze findet ihr:

  • in der Lagerhausdatenbank des Jugendrates RdJ,
  • im Verzeichnis der Lagerhäuser in Belgien,
  • im Verzeichnis der Lagerhäuser und -plätze in der Wallonie,
  • in der Datenbank des SNJ Luxemburg.

Fehlt es bei der Durchführung des Jugendlagers an Material? Wendet euch an die Materialausleihe der DG oder an den Jugendrat RdJ, der die Zeltausleihe in der DG koordiniert.